FAQ – Antworten auf häufige Fragen

In diesen FAQ findest Du Antworten auf viele Fragen rund um ThetaHealing® und die Durchführung einer Sitzung.
Hast Du darüber hinaus weitere Fragen, stelle sie gerne über das Kontaktformular.

Klicke auf das schwarze Plus, um die Antworten zu sehen.

Eine reguläre Sitzung dauert ca. 60 Minuten. Wenn Du noch keine Erfahrung mit ThetaHealing hast, solltest Du 90 Minuten einplanen, damit wir in jedem Fall ausreichend Zeit haben. Abweichungen von diesen Angaben sind möglich, denn wichtiger als die Zeit ist für mich, dass wir uns beide mit dem Ergebnis gut fühlen.

Ganz allgemein kann eine ThetaHealing-Sitzung überall dort für Entspannung sorgen, wo Du Spannung wahrnimmst. Das können zum Beispiel sein:

  • Gedanken und Sorgen, die Dir Stress bereiten
  • Menschen, die Dich auf die Palme bringen
  • Träume und Wünsche, die sich nicht erfüllen
  • Ziele, die nicht klar sind
  • Belastungen, die Dir die Kraft rauben
  • Zustände in der Welt, die Dich an der Menschheit zweifeln lassen
  • Dinge an Dir, mit denen Du nicht zufrieden bist
  • Verhaltensmuster, die Dich blockieren
  • u.v.m.

Klassische Themen einer Sitzung sind…

  • Partnerschaft, Beziehungen, Gemeinschaft, Einsamkeit, Freiheit und Liebe
  • Gesundheit, Stress, Gewicht und Depressionen
  • emotionale Ursachen und Begleitungen von physischen oder psychischen Erkrankungen
  • die Beziehung zu Geld, Reichtum, Erfolg, Sicherheit, Vertrauen
  • Fragen zur Lebensaufgabe, dem Sinn des eigenen Lebens und Verstrickungen mit anderen Menschen und der eigenen Familie
  • u.v.m.

Jede negative Wahrnehmung in Deinem Leben, ist ein Hinweis für ein eigenes Thema, das gelöst werden kann. Nichts, was Dir begegnet, ist von Dir unabhängig. Von daher bietet ThetaHealing überall dort eine Chance für Veränderung, Entspannung und Neubeginn, wo Du angespannt oder gestresst bist, Dich unwohl oder belastet fühlst.

Termin vereinbaren

Im westlichen Kulturkreis herrschte lange der Glaube vor, dass die Ursache für eine stressige Situation – zum Beispiel ein cholerischer Vorgesetzter – nichts mit uns selbst zu tun hat, sondern eben mit eben diesem Vorgesetzten. Daher auch die Beurteilung, dass dieser Vorgesetzte unmöglich, unfair, ungerecht usw. ist. Wir nehmen Probleme und Störungen außerhalb von uns wahr und versuchen sie ganz routiniert auch dort zu lösen. Der Chef muss weg, ein anderer Job her oder wenigstens eine Versetzung in eine andere Abteilung, damit wir wieder gut arbeiten können.

Doch diese Sichtweise hat einen Haken: Wenn der Vorgesetzte das Problem wäre, dann müsste dieses Problem für jeden Menschen auf gleiche Weise sichtbar sein. Doch wie erklärt es sich, dass es Kollegen gibt, die mit diesem cholerischen Vorgesetzten sehr gut zurecht kommen? Wie kann es sein, dass andere ihn sogar als fair wahrnehmen oder immerhin Wege gefunden haben, mit ihm zurechtzukommen, während anderen Kollegen der Angstschweiß auf der Stirn steht, sobald der Choleriker den Flur entlang läuft?

Wäre der Chef das Problem, müssten alle Kollegen Angstschweiß auf der Stirn stehen haben. Haben sie aber nicht. Und die einfache Begründung dafür ist: Der Chef ist – so plausibel es auch klingen mag – nicht das Problem, denn das entsteht erst in der Wahrnehmung einiger Kollegen. Und dieses Problem lässt sich lösen, genau das beweisen die Kollegen, die mit dem Vorgesetzten zurecht kommen.

In ThetaHealing suchen und finden wir die Ursache für die eigene Reaktion – z.B. den Angstschweiß, die Panik, das Unwohlsein, die Unsicherheit usw.. Wir tauchen in das Unterbewusstsein ein und suchen nach dem Punkt, der für diese Reaktion verantwortlich ist, um ihn dann direkt zu verändern.

Was viele Situationen im Leben so unangenehm macht ist, dass der „Trigger“ (z.B. der cholerische Chef) einen Punkt im Unterbewusstsein anspricht, der uns zu einer Reaktion bringt. Und natürlich würde dieser Punkt nicht mehr angetriggert werden, wenn der Vorgesetzte versetzt werden würde oder wir den Job wechseln – doch diese Lösung kann mitunter Jahre dauern oder einfach nicht praktikabel sein. Und wahrscheinlich wartet dann bereits der nächste Mensch, der den gleichen Punkt in unserem Bewusstsein antriggert.

Effektiver ist es, die Ursache im eigenen Unterbewusstsein zu verändern. Das geht mit ThetaHealing in Minutenschnelle und führt dazu, dass der „Trigger“ wirkungslos wird. Ist die Ursache behoben, wird kein Angstschweiß mehr auf der Stirn stehen, kein Stottern mehr zu hören sein, kein Unwohlsein und keine Angst vor einer Begegnung mehr da sein. Wo vorher Stress, Angst und ein Problem waren, ist nach der Auflösung der eigentlichen Ursache vielleicht nur noch ein unsympathischer Chef, der nicht weiter stört. Plötzlich ist in Dir wieder Friede. Und selbst wenn der Chef tobt, bleibst Du ruhig, entspannt und Herr der Lage. Und genau das ist das Ziel von ThetaHealing.

Jetzt Ursachen auflösen

 

Zunächst lernen wir uns kurz kennen und Du schilderst Dein Anliegen. Ich stelle ein bis zwei Fragen, um das Thema genauer einzugrenzen. Anschließend entspannen wir uns, schließen die Augen und beginnen mit dem sogenannten Digging. Dadurch nähern wir uns der Ursache der von Dir geschilderten Thematik in Deinem Unterbewusstsein. Wir finden die Glaubenssätze, Blockaden und Überzeugungen, die für die Spannung in Deinem Leben sorgen.

Diese Überzeugungen testen wir mit Hilfe der Kinesiologie (Muskeltest) aus und beginnen dann mit dem zweiten Teil der Sitzung: Der Glaubensarbeit. In diesem Teil lösen wir die hemmenden Überzeugungen und ersetzen sie durch neue Gedanken und Gefühle, die Dich unterstützen. Wenn Du ein feinfühliger Mensch bist, kann es gut sein, dass Du die Veränderung direkt spüren kannst, dass Du vielleicht freier atmen kannst oder Dich stark erleichtert fühlst. Im Anschluss an die Glaubensarbeit testen wir noch einmal kinesiologisch nach und schauen, ob die hemmenden Überzeugungen tatsächlich aus Deinem Unterbewusstsein verschwunden sind und Du Dich mit dem Ergebnis gut und wohl fühlst. Ist dies der Fall ist unsere Sitzung zu Ende und mit Deiner neuen Sichtweise kannst Du Dein Leben neu entdecken.

In der Arbeit mit ThetaHealing spielen Details und Geschichten längst vergangener Geschehen keine große Rolle. Wichtig ist für uns das Gefühl und die unterbewusste Entscheidung, die Du getroffen hast – denn das ist die Ursache dessen, was Dir im heutigen Leben begegnet. Dadurch können wir mit ThetaHealing Blockaden lösen, ohne dabei Dramen aufzuwecken oder sprichwörtlich durch den Schmerz zu gehen. ThetaHealing ist sanft, schmerzfrei, einfach und dabei enorm effektiv und befreiend – das ist auch der Grund, warum wir genau mit dieser Methode arbeiten.

Termin vereinbaren

Jeder Mensch entwickelt sein Bewusstsein im Laufe des Erwachsenwerdens. Bis zum Alter von ~6 Jahren ist der Mensch relativ unbewusst und denkt mit dem Verstand eines Kindes. Was ein Kind denkt ist für uns – aus Erwachsenensicht – teils amüsant und teils schlichtweg nicht mehr nachvollziehbar.

Doch gerade während dieser Zeit werden im Unterbewusstsein tiefe Entscheidungen getroffen, die uns für das ganze Leben prägen. Schon als Kind entwickeln wir z.B. unbewusste „Programme“, die uns dabei helfen, Situationen in denen wir uns wohlfühlen zu wiederholen und Situationen, in denen wir uns unwohl fühlen, zu vermeiden. Wir prägen in dieser Zeit außerdem unsere Wahrnehmung der Realität, – also unseren ganz individuellen Blick auf die Welt.

So manch ein Kind wird dann zum „Kasper“, um seine Eltern möglichst oft lachen zu sehen oder auch zur „Prinzessin“, um immer wieder zu hören, wie zuckersüß es ist – und spielt diese Rollen immer aufdringlicher, sofern das erwünschte Ergebnis – die liebevolle Aufmerksamkeit – nicht eintritt. Solche Programme können ihre Ursachen in ganz banalen Situationen haben, die für den Verstand des Kindes sehr prägend waren und bis ins Erwachsenenalter wirken.

Die Kombination all dieser Programme ist unvorstellbar komplex und bestimmt, welche Worte wir wann benutzen, unsere Körperhaltung, wie tief wir atmen, wie neugierig wir sind, was uns gefällt, schmeckt, wen wir sympatisch finden  usw.. Als Kind saugen wir jede Information auf und integrieren sie im Unterbewusstsein. Manche ganz tief und fest, andere ehere variabel und austauschbar.

Während wir Erwachsen werden, verändern sich diese Programme, doch ihre Grundzüge bleiben in der Regel – da sie eben unbewusst sind – erhalten. Je älter wir werden, je mehr prägt unser Unterbewusstsein unser Leben. Die Programme, die wir im Lauf des Lebens erlernt haben, müssen dabei nicht unbedingt kompatibel miteinander sein.

Wahrscheinlich trägt jeder Mensch widersprüchliche Überzeugungen in sich. Weit verbreitet ist z.B. der Wunsch reich zu sein, viel Geld zu haben und sich alles leisten zu können bei gleichzeitigen unbewussten Überzeugungen wie: „Reiche Menschen sind geizig“, „viel Geld bringt viele Neider“, „wer Geld hat, hat keine Zeit“, „Geld ist die Wurzel allen Übels“, „ohne Fleiß kein Preis“ oder ähnliches.

Diese Widersprüche sorgen für Reibung, Stress und Spannung im Leben. Wer gerne mal finanzielle Entspannung erleben würde, aber tatsächlich ständig von der Hand in den Mund lebt, nicht aus den Schulden kommt, nicht viel Geld verdient oder immer wieder zusehen muss, wie das Geld durch die Finger rinnt, hat wahrscheinlich unbewusste Überzeugungen, durch die er seine Beziehung zu Geld unterbewusst sabotiert.

Diese Spannungspunkte lassen sich auflösen, indem die Programme, die dienlich sind behalten werden und die Programme, die für Stress sorgen und Entfaltung und Freiheit verhindern, durch neue ersetzt werden. In der Arbeit mit ThetaHealing entscheidet jeder Klient selbst, welche Überzeugungen er gerne behalten und welche er durch neue, bessere ersetzen will. Und da wir mit den Augen eines Erwachsenen auf diese Überzeugungen schauen können, fällt es leicht, störende Programme zu identifizieren.

Sobald das Unterbewusstsein und das Bewusstsein die gleichen Ziele verfolgen und die unbewussten Saboteure zu Unterstützern gemacht wurden, kann sich auch die Lebenssituation grundlegend verändern.

Kurz zusammengefasst

Die Arbeit mit ThetaHealing harmonisiert die bewussten und die unbewussten Absichten, indem es innere Saboteure, Blockaden, hemmende Überzeugungen und Ängste ins Bewusstsein holt. Dort können die unterbewussten Programme so verändert werden, dass sie bei der Erreichung der bewussten Ziele unterstützen – frei von Angst und Begrenzungen.

Und sobald Du mit Dir selbst einig bist, werden sich auch die Situationen außerhalb von Dir verändern.

Jetzt hemmende Überzeugungen lösen

 

Wieviele ThetaHealing Sitzungen Du nehmen möchtest, liegt ganz an Dir. Grundsätzlich ist jede Sitzung in sich abgeschlossen, so dass keine Folgesitzung notwendig ist. Doch trotz der beeindruckenden Effektivität von ThetaHealing, werden in einer Sitzung natürlich nicht alle Lebensthemen und -bereiche behandelt, so dass weitere Sitzungen für Dich interessant sein können. Ob und in welchem zeitlichen Abstand Du weitere Sitzungen buchst, bleibt dabei vollständig Dir überlassen.

Gerne komme ich mit der Living Theta Praxis zu Deiner Veranstaltung, in Deine Schule, Dein Büro oder zu Dir nach Hause. Mehr Informationen zur mobilen Praxis findest Du unter Anfahrt.

Bis zu 48 Stunden vor Deinem Termin kannst Du unsere Sitzung einfach per Mail absagen (Kontakt). Sagst Du innerhalb von 48 Stunden vor dem Termin ab (- und kennst niemanden, der Deinen Termin übernehmen möchte -) ist der volle Preis der Sitzung zu zahlen.

Nachdem Du Dir einen Termin ausgesucht hast, bekommst Du via Email eine Bestätigung. Dein Termin ist verbindlich reserviert, sobald Deine Zahlung eingegangen ist. Im Anschluss erhältst Du eine Rechnung. Alle Details und Informationen zur Zahlung erhältst Du nach Deiner Anfrage via Email.

Für den Erfolg der Sitzung macht es keinen Unterschied, ob wir uns tatsächlich gegenüber sitzen, miteinander telefonieren oder uns über eine Webcam sehen können. Du kannst entscheiden, wie es sich für Dich am Besten anfühlt und praktisch ist. Gib die Info einfach bei Deiner Terminreservierung an.

Wenn Du Dich für einen Termin vor Ort entscheidest, findest Du die Adresse der Living-Theta Praxis hier.

Wichtig: Die Praxis wird derzeit renoviert, aktuell steht aus diesem Grund nur eine Notfall-Toilette zur Verfügung.

ThetaHealing® dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Mit dieser Heilmethode arbeiten wir auf energetischer bzw. informativer Ebene. Heilversprechen, medizinische Diagnosen und Behandlungen und die Verordnung von Medikamenten haben mit ThetaHealing nichts zu tun. Für eventuelle Folgen der Behandlung wird keine Haftung übernommen.

Der Preis für eine Sitzung liegt bei 150€ (ca. 1 Stunde).
Bzw. 125€ für Kinder und Jugendliche (ca. 30-45 Minuten).

Hast Du Fragen zur Praxis oder ThetaHealing, kannst Du sie natürlich jederzeit und kostenfrei über das Kontaktformular senden oder unter 05553-6543207 anrufen und erhältst schnellstmöglich eine Antwort.

Auch in den ersten Minuten der Sitzung hast Du Zeit für unser Kennenlernen und die Erörterung, ob ThetaHealing für Dich geeignet und Living Theta für Dich der richtige Ort ist.

Stellt sich während des Vorgesprächs heraus, dass Du keine Sitzung bei Living Theta möchtest, erhältst Du den von Dir gezahlten Betrag vollständig zurück erstattet.

Für dringende Fälle halte ich stets kurzfristige Termine frei. Kontaktiere mich einfach, ich melde mich schnellstmöglich bei Dir und wir vereinbaren einen Termin.

Die ideale Voraussetzung für eine erfolgreiche ThetaHealing Sitzung ist gegeben, wenn Du entspannt bist, Zeit und Ruhe hast. Aus diesem Grund biete ich Termine zu unüblichen Zeiten an: Am Wochenende und nach Feierabend. Ein Termin am frühen Abend gibt Dir die nötige Ruhe und Freiheit, Dir frei von Termindruck eine ThetaHealing Sitzung zu gönnen.

Du hast noch Fragen?

Sende sie uns gerne über das Kontaktformular – jede Frage ist wertvoll und wird schnellstmöglich beantwortet.

Alle Fragen beantwortet?

Jetzt Termin buchen