Stellst Du die richtigen Fragen?

Die größte Kunst eines vollkommenen Lebens ist es, die richtigen Fragen zu stellen. Denn nur wer die stellt, bekommt Antworten, die ihn weiterbringen.

Nüchtern betrachtet ist es erstaunlich:

  • wie viel Energie wir jeden Tag in Themen investieren, die schon in einer Woche oder einem Jahr vollkommen irrelevant sein werden.
  • wie wenig Energie wir in die langfristige Ausrichtung unseres Leben stecken.

Beides führt dazu, dass das Leben einfach passiert, Du scheinst es nicht mehr in der Hand zu haben, fühlst Dich ausgeliefert und hörst auf daran zu glauben, dass Du alles in Deinem Leben verändern kannst. Wirklich ALLES.

Ein Gedankenexperiment:

Stelle Dir diese beiden Situationen vor:

  • Du wachst am Morgen auf, hast den ganzen Tag frei, erwartest Gäste für den Abend und willst unbedingt noch einen Wein kaufen.
  • Du wachst am Morgen auf, hast den ganzen Tag Termine, erwartest Gäste für den Abend und willst unbedingt noch einen Wein kaufen.

Weil Du ein guter Gastgeber bist, wirst Du in beiden Fällen am Abend einen Wein auf dem Tisch stehen haben. Aber was denkst Du, in welchem Fall der Einkauf des Weins weniger Energie gekostet hat?

Paradoxerweise im zweiten, obwohl – oder gerade weil – dieser Tag vollkommen ausgebucht war. Denn dadurch hattest Du gar keine Zeit, den Wein zu einem großen Thema zu machen, Du hast ihn wahrscheinlich irgendwann zwischen oder nach einem Termin einfach gekauft.

Im ersten Fall dagegen – mit viel freier Zeit – kann der Wein schon einmal den ganzen Tag strukturieren:
Fahre ich jetzt gleich los oder lieber doch später? Vielleicht fällt mir ja noch etwas ein, was ich brauche. Ich mache vorher noch dieses und jenes oder auch nicht. Ach wär ich doch gleich heute morgen gefahren… und plötzlich ist der Tag um und der Wein noch nicht gekauft, obwohl er den ganzen Tag Deine bewussten Gedanken bestimmt hat.

Deine bewussten Gedanken sind die wertvollste und mächtigste Ressource, die Dir zur Verfügung steht.

Je größer Deine Ziele sind, je mehr Du erreichen willst, je mehr Du Dich forderst, desto unbedeutender werden die alltäglichen Themen und Probleme. Du tust sie einfach, ohne lange darüber nachzudenken. Weil Du weißt, was wichtig für Dich ist, was Dich weiterbringt und wofür Du all das tust.

Es ist schon grandios: Je größer die Ziele sind, je weniger Zeit da ist, desto einfacher erledigen sich all die kleinen Dinge des Lebens. Fehlen die langfristigen Ziele, werden die Kleinigkeiten zum Inhalt des Lebens. Der Alltag wird zur Belastung, es geht nicht voran und Du hast nicht mehr das Gefühl, Dein Leben vollkommen in der Hand zu haben.

Deswegen lohnt es sich, die richtigen Fragen zu stellen. Zu verändern worauf Du Dein Leben ausrichtest und zu erfahren, was Du für möglich hältst.

Richtige Fragen gibt es tatsächlich viele.

Sie lauten zum Beispiel:

  • Wer bin ich und wer will ich wirklich sein?
  • Wie will ich in 10 Jahren leben?
  • Bringt mich das, was ich heute tue langfristig weiter?
  • Was ist mein Traum vom Leben und wie komme ich ihm heute näher?
  • Wo bremse ich mich noch und wie werde ich die Bremse los?
  • Vor was habe ich Angst und wie lange will ich diese Angst noch haben?

Und wenn Du Dir diese Fragen bereits stellst, empfehle ich die Frage von Peter Thiel:

  • Wie kannst Du Dein 10 Jahresziel in 6 Monaten erreichen?

Sei kreativ bei der Beantwortung. Suche Dir eine Frage aus, nimm Dir Zeit, sie zu beantworten – sie hat das Potential Dein Leben grundlegend und zum absolut Besten zu verändern.

Ich wünsche Dir viel Spaß dabei und freue mich, Dich auf diesem Prozess begleiten zu dürfen.
Matthias

Du willst Dein Leben rocken und endlich Deine volle Power nutzen?
Dann buche hier Deine Sitzung mit mir und wir räumen gemeinsam Dein Unterbewusstsein auf. Schnell, schmerzfrei und enorm befreiend.

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: